Heute haben wir Monza für euch getestet. Kinderspiele können für Erwachsene schnell frustrierend sein. Die Herausforderung besteht eher darin, durchzuhalten und zu hoffen, dass das Kind nicht merkt, wie blöd wir diese Kinderspiele finden. Da ich selber gerne viel und ausgiebig taktische Brettspiele spiele, kam mir das Spiel Monza von HABA gerade recht. Schon auf der Verpackung spricht der Hersteller von einem Spiel, in dem es um erste taktische Überlegungen geht. Das machte mich neugierig, weshalb ich es spontan für mich und meinen Sohn bestellte. Dieser kannte das Spiel aber schon aus der Kita. So wie er mir versicherte, zählt es aber zu seinen Lieblingsspielen.

Monza von HABA

Monza von HABA

Monza von Haba: Spielablauf

Der Spielablauf ist schnell und simpel erklärt. Der Spieler würfelt mit 6 farbigen Würfeln. Nun muss er seinen Rennwagen entlang von farbigen Streckenabschnitten voran bringen. Er darf aber nur auf den Farbfeldern fahren, die er gewürfelt hat. Jeder Farbwürfel darf dabei nur einmal benutzt werden. Im optimalen Fall fährt der Spieler mit seinem Rennwagen also 6 Felder vor, hat er Pech, können es durchaus auch 0 Felder sein. Je nach Geschick, Glück und Auffassungsgabe ist es so möglich, als Erster ins Ziel zu kommen. Je nachdem, welche Strecke der Spieler auswählt und welche Kombinationen gewürfelt werden. Eine Spielrunde zu zweit dauert dabei maximal 10 Minuten und wir spielen meistens 3-4 Runden.

Spieldetails

von oben

von oben

Monza simuliert ein Autorennen und fügt dem Faktor Glück erste taktische Überlegungen hinzu. Das Würfel-Glück steht jedoch an erster Stelle, aber auch aus schlechten Würfelergebnissen lässt sich oft noch etwas herausholen, sodass eigentlich in jeder Runde 2-3 Felder gefahren werden können. Das Spiel ist für 2 bis 6 Spieler gedacht und je mehr es sind, desto größer ist auch der Spaß, da es durch gegenseitige Schikanen und kurz vor dem Ziel dann ganz schön eng werden kann. Das Alter für Monza ist von Haba ab 5 Jahren vorgesehen. Unser 6-Jähriger hat einen Riesenspass an dem Spiel, was zeigt, dass diese Alterseinschätzung goldrichtig ist. Die Spielzeit liegt je nach Anzahl der Spieler bei 10 – 15 Minuten. Die Spielregeln sind leicht verständlich und der Aufbau des Spiels ist ebenso ganz einfach. Das Material: Das Spielfeld ist ein einmal gefalteter Spielplan aus fester Pappe, der liebevoll im Renndesign für Kinder bedruckt ist. Die Würfel sind aus lackierten weißen Holz, ebenso wie die Rennautos.

Holzautos und Rennbahn

Holzautos und Rennbahn

Fazit zu Monza

Monza

Monza

Das Spiel macht Spaß, auch wenn die ersten taktischen Überlegungen zu allermeist auf dem Würfelglück basieren. Aber das Spiel schult diverse Dinge. Farben werden sicher benannt, die Auffassungsgabe und Konzentration werden geschult und auch das Kombinieren und das Treffen von Entscheidungen und deren Auswirkung ist von Bedeutung. Für mich als Vater ist das Spiel nicht so frustrierend, wie Mensch ärgere dich nicht oder Mau-Mau. Auch mir macht es Spaß, auch wenn ich mir etwas weniger Glück und etwas mehr Taktik gewünscht hätte. Aber es ist ein Kinderspiel, weshalb meine Gründe eher weniger zählen. Für alle, die gerne spielen und für alle Kinder ab 5 Jahren eine klare Kaufempfehlung. Für alle die es sich gerne kaufen möchten: Ihr könnt das Spiel hier bestellen. Dieser Amazon-Link bringt uns eine kleine Provision, die wir zum Erhalt des Blogs nutzen, euer Preis wird davon aber nicht beeinflusst. Herzlichen Dank


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.