Während meiner Beschäftigung in einer kleinen PR-Agentur, kam es öfter vor, dass wir ein Event ausrichten sollten. In der Regel wurde dies von einer oder je nach Größe, von mehreren Unternehmen „gesponsort“. Von den Kosten des Buffets, der Getränke und der Raummiete, wurden natürlich auch Einnahmen generiert. Etwa für Messestände oder Plätze für Key-Note-Speaker. Die Firmen hatten gemeinsam, dass die Give-Aways, also die Geschenke welchen Besuchern in die Tüte gepackt wurden, bei allen fast identisch waren. Sinn und Zweck ist es natürlich, in den Köpfen der potenziellen Kunden zu bleiben oder auch zu Leads zu gelangen. Wenn jemand den Service der von einer dieser Firmen angeboten wurde benötigte, dann sollte man sich aufgrund des Events, oder der Geschenke an diese Firma erinnern.

Kugelschreiber und USB-Sticks kann jeder

Es ist aber wie so oft im Marketing. 08/15 setzt sich selten durch und bleibt auch oftmals nicht im Kopf. Provokant, ausgefallen oder witzig waren die Kugelschreiber oder die USB-Sticks nicht, welche auf diesen Events verteilt wurden. Sicher haben sich die Leute über USB-Sticks gefreut, aber Kugelschreiber und Tüten mit Firmenlogos und Gummibärchen drin, schafften es selten bis nach Hause und waren daher auch meist schnell vergessen.

Werbegeschenke
Werbegeschenke – von der letzten Veranstaltung.

Ich habe mir auch oft Gedanken zu dem Thema gemacht und mich gefragt, was ich wohl in die Tüten packen würde. Ein Alltagsprodukt das mir fehlt und ich gerne nutze. Sowas sollte es sein. Ein nachhaltiger Coffee-Becher To-Go aus Reis-Hülsen anstelle von Plastik- oder Einweg-Pappbechern, das wäre für mich als passioniertem Kaffee-Trinker ein schönes Geschenk. Ein Firmenlogo oder Branding würde mich kaum stören.

Mich ließ die Idee von ausgefallenen Werbegeschenken bis heute nicht los. Noch heute, Jahre später, schmeiße ich gebrauchte Kugelschreiber weg, ohne mich an die Firma die darauf verewigt war, zu erinnern. Ich wollte es wissen und begab mich auf eine Online-Recherche, die mich zum Trend Department führte. Hier gibt es beides, Nachhaltiges und Ausgefallenes. Vom nützlichen Gadget bis zum Alltagsgegenstand. Dinge über die sich Messe-Besucher oder Event-Besucher sicher mehr freuen werden, als über Kugelschreiber und USB-Sticks. Anders, aber dadurch auch besonders. Markenbranding kann oft ganz einfach sein.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.