Das Thema Erziehung ist kein leichter Weg. Sie ist vielmehr die Suche nach dem richtigen Weg. Die Erziehung ist eine Entscheidung, eine Frage des Mottos. Ein Kompromiss aus der richtigen Nähe und nötiger Distanz. Aus Freiraum und Unterstützung. Es ist Zuwendung und Konsequenz, Intuition und Überlegung. Wir müssen jeden Tag aufs neue die richtige Balance finden. Doch was macht gute Erziehung aus? Wie sind wir gute Eltern und wie erziehen wir gut?

Wichtig ist, dass wir erziehen und am Leben unserer Kinder teilhaben und Sie an unserem Leben teilhaben zu lassen. Wir, als Eltern, sind in den ersten Jahren die wichtigsten Bezugspersonen. Mit den Jahren kommen immer mehr Personen dazu. Jede bringt andere Regeln und andere Verhaltensweisen mit. Die Erzieher in der Kita, die ersten Freunde, andere Eltern bei denen das Kind zu Besuch ist oder später Lehrer und Trainer. Wir bereiten unsere Kinder darauf vor, in die Welt hinauszugehen und ohne uns zu verstehen wie man sich richtig verhält. Auf diesem Weg dürfen wir unsere Kinder begleiten. Wir bereiten Sie auf all das vor und dürfen sehen, wie Sie mit den Problemen des Alltags fertig werden. Wir dürfen Sie dabei unterstützen und begleiten. Wir teilen mit Ihnen die selben Erfahrungen und teilen uns die selben schönen Momente.

Erziehung ist Mut und Zurückhaltung

Es ist für Eltern das wohl größte Abenteuer Ihres Lebens. Es ist Mut und Zurückhaltung, ziehen lassen und helfende Hand reichen. Jede Phase des Lebens unserer Kinder stellt Eltern vor andere Herausforderungen und bringt neue Sorgen und Ängste mit sich. Das wichtigste aber bleibt für mich: Ich darf es erleben und ich darf es begleiten. Gerade in den ersten Lebensjahren lernen Kinder soviel wie nie wieder in Ihren Leben. Auch durch die Erziehung Ihrer Eltern. Die Welt wird jeden Tag etwas größer, die Einflüsse werden mehr. Wir können dieses Wunder erneut erleben, durch die Augen unserer Kinder. Dafür sollten wir uns immer Zeit nehmen.

Kategorien: Eltern