Der Hund, der als bester Freund und treuer Begleiter des Menschen, stets an unserer Seite wandert, ist nicht allein. In der Menschlichen Entwicklung gibt es noch andere Symbiosen zwischen Zweibeinern und tierischen Begleitern. Früher waren es eher Nutztiere, die uns versorgt oder das Leben leichter gemacht haben, heute sind es vermehrt Haustiere. Egal ob Katze, Vogel, Nagetier oder der Hund, die meisten Menschen suchen stets die Begleitung eines Haustieres. Was macht diese Liebe aus und wie ist Sie zustande gekommen?

Wie die Menschen die Haustiere fanden

In der Tierwelt ist es fasst normal. Tiere gehen Symbiosen ein. Diese tierischen Gemeinschaften dienen den verschiedensten Zwecken. Hyäne und Wölfe schließen sich zur Jagd zusammen. Sehr ungewöhnlich, denn die Hyäne ist ein Einzelgänger und die Wölfe soziale Rudeltiere. Doch die Umstände lassen es manchmal nicht anders zu, es wird zusammen gejagt und gespeist. Auch Tiere die andere Tiere putzen und von Parasiten befreien gehen Symbiosen ein. So muss es auch den Tieren gegangen sein, welche sich vom Menschen haben domestizieren lassen. Der Hund, aus dem Wolf entstanden, näherte sich dem Menschen an und passte sich dieser Lebensform an. Die Reste schmeckten wohl zu gut und der Hund blieb an unserer Seite. Im Laufe der Zeit ist aus vielen Tieren eine Haustierart entstanden. Viele Menschen halten sich Katzen, Mäuse, Hamster, andere Nager, Hunde, Spinnen und Schlangen. Die Vielfältigkeit scheint keine Grenzen zu kennen.

Die Geschichten von Tieren, welche dem Menschen ans Herz gewachsen sind, sind vielzählig. Oft trifft uns der Tod eines solchen Begleiters hart und mit viel Trauer wird dann an die gemeinsamen Momente gedacht. Oft währt solch ein Haustierleben wesentlich kürzer als das eines Menschen. Alles was wir mit dem geliebten Begleiter erlebt haben, bleibt dann in unserer Erinnerung. Doch den guten Freund, den stillen Zuhörer und Tröster haben wir verloren. Unsere tierischen Freunde hinterlassen eine große Lücke in unserem Herzen. Über die Jahrtausende hinweg haben es die Haustiere es geschafft für uns Menschen immer wichtiger und bedeutender zu werden. Wir sollten diese Symbiose nicht ausnutzen, sondern Sie so behandeln wie es in der Tierwelt angedacht ist. Ein Vorteil für beide Seiten.



Kategorien: Hunde