Wir waren vor unserem Umzug im Vorstand im Verein einer kleinen Eltern-Initiativ-KiTa. Unsere Aufgabe waren die Finanzen. Als Finanzvorstand hat man es mit den täglichen Ein- und Ausgaben der KiTa zu tun. Da kommt auch in so einer kleinen KiTa, mit 25 Kindern, eine Menge zusammen. Es wurde selber gekocht, es gab Frühstück, Mittag und eine kleine Vesper. Auch das Putzen übernahmen zum Großteil die Eltern. Dadurch gab es etliche Rechnungen und Bestellungen. Wir hatten zu dem Zeitpunkt einen Tintenstrahldrucker und entschieden uns dann um.

Durch das häufige Ausdrucken der Rechnungen und Buchhaltungsunterlagen schien uns das nicht mehr wirtschaftlich. Wir recherchierten und suchten nach einem Laser-Drucker. Er sollte aber auch mehr können als nur schwarz-weiß. Unsere Druck-Reichweite hat sich nun enorm erhöht und auch das Druckbild, also die Qualität, ist viel besser als bei den Tintenstrahldruckern.

Aus Erfahrung lernen

Als sich der Toner dann aber zum ersten Mal dem Leerstand neigte und der Drucker die Meldung gab, dass der Toner blad leer sei, mussten wir bestellen. Die Original-Toner-Kartuschen waren sehr teuer, wir suchten also nach Alternativen. Die neu bestellten Patronen eines alternativen Anbieters, setzten wir nach Bestellung ein. Das Problem war allerdings, dass sich einerseits das Druckbild massiv verschlechtert hatte und der Drucker immer wieder Probleme beim Erkennen der nicht originalen Toner Kartuschen hatte.

Wir bestellten also neu, diesmal nicht billig, sondern bewusst etwas teurer. Mittlerweile hatten wir auch erfahren, dass die Drucker oft nach einem Firmware-Update die Kartuschen der anderen Hersteller nicht mehr erkennen. Wir haben nun also kurzerhand die automatische Update-Funktion unseres Druckers ausgestellt. Seitdem haben wir mit dem Erkennen der alternativen Toner keine Probleme mehr.

Lohnt es sich?

Rund 10 Euro lassen sich pro Toner-Kartusche sparen. Wenn wir also alle 4 Farben bestellen dann sind das rund 40 Euro. Wir haben uns entschieden, bei Tonerpartner.de zu bestellen. Ab 49,30 Euro ist es versandkostenfrei und es gibt Rabatte beim Kauf von mehreren gleichen kompatiblen Produkten. Es lässt sich dann nochmal 10-15% sparen. Eine Toner Kartusche bekommen wir dadurch quasi umsonst. Es lohnt sich also. Auch der Versand ging sehr schnell. Am nächsten Tag waren unsere Toner nach Bestellung schon da. Auch der Kauf auf Rechnung ist möglich, das ist für uns als ehrenamtliche Vorstandsmitglieder einer KiTa natürlich von Vorteil, da wir so nicht selber in Vorkasse gehen müssen.

In der Kita steht natürlich auch ein Drucker, dieser wird auch mit den nötigen Tintenpatronen bestückt und wir bestellen beim selben Anbieter. Nun kommt bei uns noch Home-Schooling und Home-Office dazu. Durch die Aufgaben, die wir durch die Lehrer in der Schule gesendet bekommen und die täglichen Aufgaben im Home-Office, steigt unser Druckbedarf gerade wieder enorm an. Da ist es für uns ein gutes Gefühl zu wissen, das wir günstig drucken. Umweltschonend geht es auch mit den recycelten Kartuschen aus Originalprodukten: der Verschleißteiltausch, eine Funktionsprüfung und strenge Qualitätskontrollen, dadurch trägt das Recycling-Druckerzubehör dazu bei den Müllberg sowie Druckkosten zu senken.

In der jetzigen Situation sind wir also sehr froh, uns damals gegen einen Tintenstrahl- und für einen Tonerdrucker entschieden zu haben, denn es spart Kosten. Und was uns auch am Herzen liegt, es schont die Umwelt.


1 Kommentar

Piroschka · 11. Januar 2021 um 9:47

An dieser Stelle vielen Dank für diesen tollen Blog. War sehr interessant zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.