Was ist eigentlich CBD-Öl und wogegen hilft es? Immer häufiger wird in den letzten Jahren über das CBD-Öl gesprochen. Zu Recht, denn mehrere Studien zeigen, dass es viele verschiedene positive Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben kann. Welche dies sind und was CBD ist, erfährst du nachfolgend.

Was ist CBD-Öl?

Das CBD-Öl ist ein Cannabis-Öl, welches aus der Cannabispflanze gewonnen wird. Viele verbinden Cannabis mit Drogen, da sie denken, dass im Öl der psychoaktive Wirkstoff THC (Tetrahydrocannabinol) enthalten ist. Doch dies ist nicht so, denn CBD-Produkte machen nicht „high“. CBD bzw. Cannabidiol kommt im Faserhanf vor, während das THC nur in den Drogenhanfsorten steckt.

Wofür kann das Öl verwendet werden?

Das Öl kann bei verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden hilfreich sein, beispielsweise bei:

Schmerzen wie Kopf-, Rücken- und Gelenkschmerzen
– Entzündungen
– neurologische Erkrankungen wie Epilepsie oder Multiple Sklerose
– degenerative Erkrankungen wie Demenz
– Asthma und Allergien
– Hautprobleme wie Akne oder Neurodermitis
– Ängste, Stress und depressive Phasen
– Schlafstörungen

Das Öl soll zudem freie Radikale einfangen und somit oxidativen Stress vermindern sowie eine sehr gute Vorbeugung gegen Diabetes sein. Außerdem soll es Bluthochdruck senken und somit gesundheitliche Risiken wie Herzinfarkt und Schlaganfall eindämmen können. Des Weiteren heißt es, dass das Öl auch in der Krebstherapie sehr hilfreich ist. Es soll das Tumorwachstum verlangsamen und ein Absterben der Krebszellen fördern und bei Chemotherapien die Nebenwirkungen lindern, beispielsweise die Übelkeit bekämpfen, den Appetit anregen und das Immunsystem stärken.

Die Anwendung ist einfach:

Gib einige Tropfen unter die Zunge und schlucke sie nach ein paar Minuten herunter. So wird das Öl rascher vom Körper absorbiert, was den Effekt erhöht. Der CBD-Gehalt variiert zwischen den verschiedenen Produkten, beispielsweise 5 bis 20%. Welches Öl passend ist, hängt von den Beschwerden und deren Ausmaß ab. Teste am Anfang, wie gut du es verträgst und welche Wirkungen du erzielst und erhöhe die Dosierung bei Bedarf schrittweise.

Zusammenfassung

Dem CBD-Öl werden vielfältige positive Wirkungen nachgesagt. Es soll das Immunsystem stärken sowie schmerzlindernd, entzündungshemmend und beruhigend wirken. Damit kann dass Öl dabei helfen, verschiedene Krankheiten vorzubeugen oder deren Beschwerden zu lindern. Besonders chronischen Stress kann das Öl langfristig mindern, da es die Ausschüttung der Hormone reguliert. Es hat keine psychoaktive Wirkung, sodass eine Anwendung über einen langen Zeitraum möglich ist. Du musst nicht befürchten, einen Rausch zu bekommen. Der THC-Anteil ist viel zu gering. Bezüglich des CBD-Gehalts findest Du das passende Öl am besten entsprechend deiner Beschwerden und Ziele, die du durch die Einnahme erreichen möchtest.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.