Manchmal ist es so einfach. Wir sind fertig von der Arbeit, der Sohn will aber noch beschäftigt werden. Es ist nur eine Handbewegung, ein Klick, ein Druck auf einen einzigen Knopf. Dann beginnt es schon zu flimmern, die Bilder überfluten uns und das Kind. Lachend und auf der Couch hüpfend wie ein Flummi, springt der Kleine neben mir auf und ab. Er hat Spaß und ist beschäftigt. Kinder lieben fernsehen. Ich klinke mich ein, schaue zu und komme ins Grübeln. 

Kinder stehen auf Helden

Es gibt eine Vielzahl von Sendungen in denen es um die Lösung eines Problems geht. Klar, Konflikte sind das Salz in der Suppe, wenn eine Geschichte erzählt wird. Ohne einen echten Konflikt ist eine Story, auch für Kinder, langweilig. Die Frage die sich mir stellt ist aber, wie wird der Konflikt gelöst? Da beginnen die Probleme des Kinderfernsehens. Haut da die Maus dem armen Tom etwa mit einem ultra-schweren Hammer mitten auf den Schädel? Batman haut dem blöd und debil grinsenden Joker voll aufs Maul und Spiderman sprüht nur so mit seinen Spinnennetzen um sich und fesselt Alles und Jeden. Auch Captain Future, der Held meiner Kindheit, brauchte an verschiedenen Stellen Gewalt.

Kinder suchen die Sicherheit. Sie wissen, Jerry wird nicht von Tom gefangen und Batman sorgt als Outlaw dafür, dass die Stadt sauber bleibt. Das klappt am Ende immer und ist dadurch die Faszination, die es hilft die Welt aus heroischen Augen zu sehen, es nimmt die Angst. Zum Fasching gibt es ja auch genug Kinder, die dann als Maskenmann los gehen.

Gewalt ist nicht immer eine Lösung

Wie können wir den Kindern aber nun sagen: „Gewalt ist keine Lösung!“, wenn sie doch sehen, dass es bei Ihren Helden klappt. Wieso entwickelt sich eine Geschichte, die für Kinder gedacht ist, immer in diese Richtung? Es gibt doch auch genug andere Beispiele von guten Lösungsansätzen, Teams, die Probleme und Konflikte kreativ lösen. Mir fallen hier spontan „die Oktonauten“ oder „Shaun das Schaf“ ein. Aus der Reihe „Bildungsfernsehen“ gibt es auch noch „die Sendung mit der Maus!“. In diesen Serien gibt es immer ein Problem, welches mit Kreativität, Kommunikation oder durch spannende Einfälle gelöst wird. Sicher klappen nicht alle und manchmal stürzt auch ein Schäfchen ab, aber das ist immer noch leichter zu erklären als „Immer mitten in die Fresse rein!“

Wenn Fernsehen schon sein muss, dann aber bitte das Richtige. Welche Kindersendungen kennt Ihr noch, die nicht auf Super-Helden-Gewalt basieren? Die Oktonauten, Shaun das Schaf und die Sendung mit der Maus sind hier ja schon erwähnt…

Kategorien: Eltern

2 Kommentare

Vater und Sohn: 100 Dinge die wir zusammen gemacht haben - Teil 1 - Die Sandburg - Blog-Pirat · 28. April 2019 um 14:40

[…] und Sohn sind ja oft ein unzertrennliches Team. Es gibt definitiv Dinge, die die Generationen zusammen […]

Ein Vater packt aus: Jetzt hat Papa ein Loch im Bauch! 1000 Fragen! - Blog-Pirat · 28. April 2019 um 15:03

[…] „Keine Ahnung, frag Mama!“ […]

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.