Ich finde Home-Office eigentlich wirklich ganz toll. Aber mein Rücken teilt meine Meinung darüber nicht. Umzug vor einem halben Jahr und Lockdown seit gefühlten Jahrzehnten haben den Piraten und mich zu Sessel- und Couchpotatos gemacht.

Das ständige Sitzen, die fehlende Bewegung – ich hätte nicht gedacht, dass der Unterschied so groß sein würde. Überall versuchen wir jetzt zu optimieren. Wo kann ich im Stehen arbeiten? Kann ich zwischendurch noch eine Hunderunde drehen, gibt es bessere Stühle fürs dauernde Sitzen? Aber:

Richtig gemerkt, dass mein Rücken das nicht mehr lange mitmacht, habe ich das erst beim Schlafen.

Ich schlafe schlecht, viel zu leicht und selten durch. Am nächsten Morgen fühle ich mich teilweise wie gerädert und der Rücken tut – ach was – weh. Es drängte sich uns beiden der Verdacht auf, dass wir die alten Matratzen nach dem Umzug hätten aussortieren müssen.

Ich habe weder Zeit noch Kraft ständig zum Orthopäden/Ostheopathen/Physiotherapeuten zu rennen um meinen Rücken wieder einigermaßen einzurenken. Und mein Schlaf ist mir nicht nur heilig, sondern ich verbringe in meinem Bett ja schließlich eine irre lange Zeit des Tages am Stück.

Also haben wir beschlossen, in die dauerhafte Gesundheit unserer Rücken zu investieren.

Und es gibt so viele Möglichkeiten, neue Matratzen zu kaufen. Möbelhäuser und Online-Shops gibt es ja zur genüge und alle erzählen uns, wie toll Kaltschaum ist – oder doch Federkern, Visco, Latex, Gel?

Da wir unsere letzten Matratzen im Möbelhaus erstanden hatten, wollten wir diesmal lieber im Fachhandel zuschlagen. Aber eine Matratze kaufen, ohne mal Probe gelegen zu haben, kam für uns beide nicht in Frage. Sondergrößen hat auch nicht jeder Händler. Und da wir für die Hochbetten unserer zwei Jungs auch ordentliche Matratzen haben wollten, mussten wir uns was überlegen.

Matratzenhersteller Gaetano di Napoli stach uns aufgrund guter Bewertungen und grandioser Auswahl ins Auge. Wenn man nämlich eine 90er- (noch Standard), eine 160er- (schon schwieriger) und eine 120er-Matratze (schon geradezu unmöglich) haben will, kann man von Glück reden, alles in einem Geschäft kriegen zu können. Nicht mal die Online Shops haben alle dieser Größen vorrätig.

Und jetzt kommt das Thema, bei der dir die beste und ausführlichste Online-Shop-Beschreibung auch nicht helfen kann: Probeliegen!

Zugegeben: Es macht halt auch einen Heidenspaß und die Kids fanden es natürlich auch großartig. Aber ich dachte immer, ich muss auf einer superharten Matratze liegen. Früher hatte ich immer Futons, vielleicht war das auch keine so gute Idee für meine Bedürfnisse. Federkern klang für mich irgendwann auch sinnvoll. Ich ging immer davon aus, dass der Lattenrost schon sein Werk tun wird.

In der heutigen Zeit merke ich richtig, wie sehr ich es genieße, persönlich beraten zu werden und mir ein Produkt anzuschauen, aber auch anfassen zu können.

Letztendlich sind wir nämlich durch die Hilfe vom Profi bei Kaltschaummatratzen gelandet. Weil es sich super angefühlt und uns das Argument des Klimas alle überzeugt hat. Zu warm mag in dieser Familie nämlich keiner von uns schlafen und beim Probeliegen war es quasi um uns geschehen.

Auch meine Kinder sollen ordentlich schlafen können – und dabei den Rücken dauerhaft im Wachstum unterstützen.

Auch kompliziertere Ansprüche, kann uns ein Profi im persönlichen Gespräch gut erfüllen, wie z.B.: Mein ältester Sohn ist ziemlich groß für sein Alter, aber nicht schwer. Die Matratze soll auch später noch für ihn funktionieren, wenn er weiter so schnell wächst. Der Kurze wächst nicht so heftig, ist auch eher schlank, kann aber mit seinen 2 Jahren noch nicht nachhaltig Probe liegen. Für ihn wird die Matratze erst relevant, wenn er geschickt genug ist, überhaupt auf sein Hochbett klettern zu können… usw. usw.

Wir müssen die neuen Errungenschaften ja auch nicht selbst nach Hause schleppen.

Schont auch wieder unseren Rücken.

Der Vorteil, wenn ein Geschäft liefert, aber auch noch einen Online-Shop hat, liegt eben darin. Abgesehen davon wäre es eh schwierig geworden, die Matratzen für die ganze Familie mit zu uns ins Auto zu quetschen. 😉

Ab jetzt freue ich mich auf erholsamen Schlaf und ein beruhigtes Gewissen – was meinen Rücken angeht!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.