Durch die lange Vorbereitungszeit der St. Kilian Distille ist es Mario Rudolf – Master Distiller bei St. Kilian – gelungen, viele verschiedene Whisky zu kreieren. Kein Wunder, bei knapp 180 verschiedenen, zur Auswahl stehenden Holzarten für die Fässer. Derzeit gibt es vier Signature- und die Rhein-Neckar Löwen Edition, wobei die Signature Edition Two nicht mehr bei St. Kilian zu erwerben ist. Die angebotenen Whisky Spirits zeigen, was in einigen Jahren für exzellente Whisky entstehen können, halten sie sich in Sachen Komplexität und Originalität aber nicht zurück.

Da sich der White Dog oder New Make nicht nur ohne Zusatz gut verkaufen lässt, sondern auch hervorragend für Liköre geeignet ist, rundet eine Auswahl mit beispielsweise Beeren oder Chili Zimt (sehr zu empfehlen) das Sortiment ab. Einige der angebotenen Spirituosen durften wir im Rahmen des Blogger/Vlogger Treffen verkosten, hinzu kamen aber auch exklusive Gelegenheiten wie zum Beispiel der Virgin Oak Cask Strength Whisky, der mit einer schönen fruchtigen Note, einem leichten Prickeln auf der Zunge, einem runden und vollmundigen Aroma, sowie einem angenehmen Abgang aufwarten konnte. Eine geschmackliche Abwechslung war der Marzipan Likör, der eine leichte Whisky Note als Beigeschmack hatte. Desweiteren durften wir verschiedene Cask Strength Whisky und Spirits verkosten, die eine große Bandbreite an verschiedenen Aromen, Farben und Eindrücken mit sich gebracht haben. Diese Cask Strength Whisky gibt es exklusiv in der Distille zu verkosten und tatsächlich auch zu erwerben.

St. Kilian Private Casks: Dein eigener St. Kilian Whisky

Eine Besonderheit der St. Kilian Distille sind die Private Casks.

Hierbei handelt es sich um die exklusive Gelegenheit ein EIGENES Fass zu erwerben. Das ist aber nicht alles, denn ein Fass alleine wird einen Whisky-Liebhaber nicht zufriedenstellen. Befüllt wird das Fass nämlich mit hauseigenem, feinstem Whisky der St. Kilian Distillers. Für 1.900 bis 2.500 Euro kann man zwischen Peated- oder Non-Peated-Destillat wählen. Zur Veredelung kann sich nun zwischen verschiedenen Holzarten entschieden werden. Ex-Bourbon, -Rum, -Sherry, -Portwein, -Amarone, Europäische oder Amerikanische Eiche, für jeden Geschmack die optimale Veredelungsmöglichkeit.

Wem das zu viel Entscheidungsdruck ist, der kann auf die bereits befüllten und vorgereiften Fässer zugreifen. Da die circa 30 Liter Fässer aus großen Fässern, eigens für St. Kilian Kunden rückgebaut werden, kann sich das Volumen geringfügig unterscheiden, daher auch die Preisspanne von 600 Euro. Nach einer empfohlenen Erstlagerzeit von ungefähr 3 Jahren, kann dann endlich der erste eigene Whisky abgefüllt werden.

Die Lagerung, sowie eine Versicherung und ein individuelles Fassschild sind bereits im Preis enthalten. Aber das ist noch nicht alles, die St. Kilian Distille bietet weitere Serviceangebote: Abfüllung, Etikettierung sowie alle anfallenden Steuern. Bei einer Distille, die eine so hohes Potenzial aufgrund der hohen Qualität bietet, – ganz im Vorbild der schottischen Distillen – ist ein Gewinn beim Verkauf der abgefüllten Flaschen bereits vorprogrammiert. Die leeren Fässer sollte man aber nicht einfach entsorgen, denn nun sind auch längere Lagerzeiten möglich. Am Besten neu befüllen und wieder einlagern!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.